Gewinner "Deutschlands schönster Wanderweg 2014": Heidschnuckenweg Lüneburger Heide

2. Etappe gewinnt Gold

Title

Die Publikumswahl zum "schönsten Wanderweg Deutschlands 2014" gewinnt der Heidschnuckenweg in der Lüneburger Heide mit seiner 2. Etappe.


Zur Publikumswahl des renommierten Wandermagazins standen zahlreiche Wanderwege über ganz Deutschland. Mit dem Dreifürstensteig aus Baden-Württemberg lieferte sich der Heidschnuckenweg ein Kopf an Kopf Rennen. Die fünfzehn Kilometer lange Strecke Buchholz-Handeloh begeisterte die Wanderfreude bei der deutschlandweiten Wahl „Deutschlands schönste Wanderwege“ und erhielt den Titel.

Über 10.000 Wanderfreunde haben sich an der Abstimmung beteiligt.


„Wir sind überglücklich, dass wir diesen wertvollen Preis gewinnen konnten“, freut sich Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch, „jetzt sind wir in der Champions League der Wanderwege angekommen. Das schönste Wandererlebnis Deutschlands gibt es nun in der Lüneburger Heide“.


Der Heidschnuckenweg verbindet über 223 km von Hamburg nach Celle die schönsten Heidelandschaften der Lüneburger Heide. Mit der Verleihung des Zertifikats „Qualitätsweg Deutscher Wanderverband“ ist der Heidschnuckenweg zudem Deutschlands nördlichster, zertifizierter Wanderweg.


Was macht den Heidschnuckenweg so einzigartig?

Die sanftwellige Landschaft der Lüneburger Heide erlaubt Wanderern jeder Stärke ein ungehindertes Wandererlebnis. Ein paar kleine Steigungen erlauben dann einen atemberaubenden Panoramablick über die norddeutsche Tiefebene. Gerade der vom Wandermagazin ausgezeichnete Abschnitt von Buchholz nach Handeloh bietet zwei große Höhepunkte. Vom Brunsberg aus kann der Wanderer bei gutem Wetter bis Hamburg sehen und das Büsenbachtal ist eines der malerischsten Heidetäler überhaupt.









Das dürfte Sie interessieren