Wandern im Herbst

"Indian Summer" auf dem Heidschnuckenweg

Title

Wenn sich die Blätter goldgelb färben und der erste Tau auf den Wiesen liegt, ist Wanderzeit in der Lüneburger Heide. Der Frühnebel taucht die Region in ein mystisches Kleid, die erntereifen Äpfel leuchten in der Sonne und die Zeit der hektischen Betriebsamkeit ist vorbei. 


Jetzt zeigt die Natur ihr wohl schönstes Kleid: leuchtend bunte Blätter an den Bäumen, knallrote Pilze im Wald und faszinierende Sonnenuntergänge. Kastanien und Eicheln knacken unter des Wanderers Schritten und abends warten der warme Kamin und ein herrliches Wildgericht.


Die vielseitige Natur der Heide, von Heideflächen, Pferdekoppeln, großen Wäldern und Flüssen und Bächen ist in dieser Jahreszeit besonders reizvoll. Nach jeder zweiten Wegbiegung kann man ein neues Landschaftsbild entdecken.


Die Heideflächen sind nach der Blüte wieder still, das riesige, autofreie Naturschutzgebiet lädt zum ausgiebigen Wandern ein. Hier ist man einzigartig nah dran an der Natur und ungestört mit Flora und Fauna.


Die Herbstmärkte in der Lüneburger Heide zeigen viel Regionales.Und natürlich wird auch im Herbst die berühmte Heidekartoffeln geerntet. Frisch vom Feld kann man sie dann in den gemütlichen Restaurants der Lüneburger Heide probieren.